Juvenile Warzen sind flache Warzenarten, hervorgerufen durch humane Papillom Viren. Durch ihre meist runde Form kann sie aber auch verwechselt werden mit anderen Warzentypen.

 

Drum ist auch hier wieder der Gang zum Arzt der ultimative Weg, sich seiner Warzensache sicher zu sein. Dieser findet auch die für Sie individuell geeignetste Behandlungsmethode. Ein Beispiel hierfür ist das kosmetische Ausschneiden oder auch das Zuschleifen der betroffenen Hautpartie.

 

Wie der Pinselwarze gefällt der Bereich des Gesichts auch der juvenilen Warze sehr gut, sie findet man dort am Häufigsten vor. Wie bei den anderen durch HPV übertragenen Warzentypen steckt man sich durch Hautkontakt und Berührungen an der betreffenden wunden Stelle an.

 

Hier finden Sie Links zu Anbietern von Warzenmitteln.