Die Stachelwarze ist die wohl am meisten auftretende Warzenart. Sie ist auch wie die meisten Warzen durch Kontaktinfektion übertragbar und wird durch das HPV, das humane Pappilom Virus verbreitet.

 

Dieser Wartentyp findet sich vermehrt an Händen und den Fußsohlen. Wird sie nicht behandelt, treten häufig auch kleinere Geschwisterwarzen rund um den ersten Infektionsherd auf und bilden so ein lustiges Warzenbiotop etwa an einem Finger oder an einer Zehe.

 

Auch hier wird der Gang zum Arzt empfohlen, der diese Wartenart mithilfe der bewährten Mittel behandeln wird, sodass man bald wieder frei ist von den nervigen Hautplagegeistern.

 

Hier finden Sie Links zu Anbietern von Warzenmitteln.